BaWü News neuzeitlich: Top-News gen Schwäbische.de

Wir bieten Ihnen werktags gegen 18 Uhr auf Schwäbische.de einen Feierabend-Service an. Sie erhalten fünf wichtige Nachrichten und Informationen des Tages aus der Region und für die Region auf einen Klick.

Das war heute für die Region wichtig:

VIDEO: Auto kracht in Sigmaringen in Schaufenster – zwei Schwerverletzte

Aus bislang unbekannten Gründen ist ein Audifahrer am Donnerstagvormittag in Sigmaringen an der Antonstraße in eine Schaufensterfront gerast. (Foto: Michael Hescheler)

Die Schaufenster der Fahrschule und des Friseursalons gleichen einer Trümmerlandschaft. Der Fahrer eines weinroten Audi ist am Donnerstag kurz vor 10 Uhr bei dem Zebrastreifen vor der Osiander-Buchhandlung von der Straße abgekommen. Der 42-jährige Mann und eine 72-jährige Fußgängerin wurden bei dem Unfall schwer verletzt. (HIER LESEN)

Sechseinhalb Jahre Haft nach Steinwurf auf Autobahn

Eine Brücke führt über die Autobahn 96 München – Lindau. (Foto: Stefan Puchner / DPA)

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Mann im November 2020 einen rund 1,5 Kilo schweren Stein in Memmingerberg (Landkreis Unterallgäu) auf die Autobahn 96 geworfen hatte. Der Stein schlug in die Motorhaube eines mit mehr als 100 Kilometern pro Stunde fahrenden Autos ein. (HIER LESEN)

Bundesweite Verschärfungen der Corona-Maßnahmen

Aus der Schaltkonferenz der Ministerpräsidenten mit der geschäftsführenden Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und dem designierten Nachfolger Olaf Scholz (SPD) sind weitere Maßnahme im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus bekannt geworden. (Foto: Christophe Gateau, Daniel Bockwoldt, John Macdougall/AFP-Pool/dpa)

Aus der Schaltkonferenz der Ministerpräsidenten mit der geschäftsführenden Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und dem designierten Nachfolger Olaf Scholz (SPD) sind weitere Maßnahme im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus bekannt geworden. (HIER LESEN)

Feuer in Marienplatzgarage: Ladevorgang war wohl nicht Brandursache

Der ausgebrannte VW wird weiter untersucht. Die Brandursache steht nach Angabe des Herstellers noch nicht fest.Der ausgebrannte VW wird weiter untersucht. Die Brandursache steht nach Angabe des Herstellers noch nicht fest. (Foto: Gerold Denner/Feuerwehr Ravensburg)

Da das Stromauftanken in der Garage beim Ausbrechen des Feuers um 3.19 Uhr bereits seit einigen Stunden abgeschlossen war, wie Videoaufnahmen und Aufzeichnungen des Ladevorgangs zeigten, ist es laut Andreas Thiel-Böhm von den Ravensburger Verkehrs- und Versorgungsbetrieben unwahrscheinlich, dass das Feuer über das Ladekabel entstanden sei. (HIER LESEN)

Schleuserbus verunglückt auf A7 – eine Person kommt ums Leben

Ein Kleinbus mit zwei Schleusern und Personen, die nach Deutschland geschleust werden sollten, ist in der Nacht zum Donnerstag auf der A7 verunglückt. Ein Mann kam bei dem Unfall ums Leben, acht weitere wurden verletzt, einige davon schwer. (HIER LESEN)

Der Bus überschlug sich mehrfach.Der Bus überschlug sich mehrfach. (Foto: PR)