Audio: MS Wissenschaft macht Stopp in Nürnberg | Sonntagsblatt

Das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft macht vom 22. bis 26. Oktober Halt am Nürnberger Personenschifffahrtshafen. Im Auftrag des Bundesforschungsministeriums befasst sich die Initiative mit dem Thema Bioökonomie, das auch im Zentrum des Wissenschaftsjahres 2020/21 steht. Bioökonomie meint einen Wandel “weg von einer erdölbasierten, rohstoffverbrauchenden Wirtschaft hin zu einer Kreislaufwirtschaft mit nachwachsenden Rohstoffen”, erläutert Cordula Kleidt vom Ministerium auf der Projektwebsite.

Nachhaltige Wirtschaft im Fokus

Die Ausstellung ist laut eigener Aussage speziell für Familien und Jugendliche konzipiert und kostenlos. Gezeigt werden Erfindungen und Projekte, die den Alltag und die Wirtschaft nachhaltiger machen sollen. So können die Besucher auf Möbeln aus Popcorn sitzen oder sich ein Gerät ansehen, mit dem das ganze Jahr über in Innenräumen Salate und Kräuter gezüchtet werden können. Auch ethische und politische Fragen sollen behandelt werden.

Junge Studierende und Wissenschaftler*innen, die während der Reise auf dem Schiff leben, führen durch die Ausstellung und beantworten Fragen. Nürnberg wird die letzte Station der MS Wissenschaft sein. Ein Zugang an Bord ist nur nach einer vorherigen Terminbuchung möglich.

Audiobeitrag über die MS Wissenschaft

Berlin Ernachrichten