Androide: RCS hinauf dem Handy antreiben oder deaktivieren – so geht’s

WIE RICHTE ICH MEIN ANDROID-SMARTPHONE EIN? 28. August 2021 um 09:00 Uhr


Die Rich Communication Services (RCS) ermöglichen kostenlose Chats nach dem SMS-Prinzip. So könnt ihr den “SMS-Nachfolger” auf eurem Android-Handy aktivieren oder deaktivieren.

Die vom internationalen Branchenverband der GSM-Provider GSMA entwickelten Rich Communication Services bieten einen kostenlosen und erweiterten Ersatz für SMS-Nachrichten auf Android-Smartphones.

Anders als bei WhatsApp oder anderen Anbietern setzen die RCS wie der Vorgänger SMS auf die direkte Übermittlung durch Mobilfunkbetreiber. Mit der auf neueren Android-Geräten ausgelieferten Nachrichten-App könnt ihr damit kostenlos mit Einzelpersonen oder Gruppen chatten und Dateien übertragen.

Die RCS nutzen dabei je nach Verfügbarkeit eine mobile Datenverbindung oder WLAN, was je nach Vertrag und Nutzung auch eine kostenlose Übermittlung der Chats und Dateien ermöglicht.

Im Normalfall müsst ihr RCS manuell auf eurem Android-Smartphone aktivieren und euch dabei in dem Dienst über euren Mobilfunkbetreiber anmelden. Die Nachrichten-App schaltet dadurch auf den Standardmodus für SMS- und MMS-Nachrichten auf RCS-Chats um.

Da (noch) nicht jeder Mobilfunkbetreiber RCS unterstützt, funktionieren die Rich Communication Services möglicherweise mit eurer SIM-Karte nicht. Durch einer Google-Suche mit dem Stichwort RCS in Kombination mit dem jeweiligen Netzbetreiber könnt ihr das jedoch schnell herausfinden.

In dieser Anleitung zeigen wir euch, wie ihr RCS auf eurem Handy aktivieren oder deaktivieren könnt. Die Menüführung basiert in unserem Beispiel auf einem Samsung Galaxy S10e mit Android 11 und One UI 3.1 und kann bei anderen Modellen eventuell abweichen.

Unter Android gibt es übrigens auch einen versteckten Equalizer, mit dem ihr die Audioausgabe flexibel anpassen könnt.

» Tipp: Die besten VPN-Anbieter für mehr Sicherheit und Datenschutz

Berlin Ernachrichten