34 Nachwuchskräfte zwischen Wolf in Mainburg – Region Kelheim – News

Der Heizungs- und Lüftungsspezialist gehört zu den Top-Ausbildungsbetrieben in der Region. Er bietet viele Fachrichtungen an.

03. September 2021

13:22 Uhr

In diesem Jahr begrüßt Wolf in Mainburg insgesamt 34 neue Azubis. Foto: Guido John/Wolf

Mainburg.September ist Ausbildungsstart, auch beim Heizungs- und Lüftungsspezialisten Wolf
in Mainburg. In diesem Jahr begrüßt der Experte für gesundes Raumklima 34 neue Nachwuchskräfte.
Als einer der größten Arbeitgeber und Ausbildungsbetriebe in der Region beschäftigt
die Wolf GmbH damit aktuell 93 Azubis und drei duale Studenten, teilt Oliver Samwald
von der Agentur für Kommunikation mit. Die Vielfalt der einzelnen Fachrichtungen ist
auch in diesem Jahr beachtlich. Insgesamt 29 der 34 „Neuen“ beginnen eine Ausbildung
in einem gewerblich-technischen Beruf. Das Spektrum der Ausbildungsberufe umfasst
dabei Industriemechaniker, Elektroanlagenmonteure, Fertigungsmechaniker und Elektroniker
für Betriebstechnik ebenso wie Maschinen- und Anlagenführer, Mechatroniker für Kältetechnik,
Technische Produktdesigner und Fachkräfte für Lagerlogistik. Eine Industriekauffrau,
eine Fremdsprachen-Industriekauffrau und ein Kaufmann für Digitalisierungsmanagement
vervollständigen die diesjährige Gruppe an Nachwuchs-Wölfen. Auch zwei Studenten beginnen
am 1. September ihr duales Studium im Unternehmen, in den Fachrichtungen Bachelor
of Engineering, Maschinenbau und Bachelor of Engineering, Elektro- und Informationstechnik.

Die Wolf GmbH setzt auf Wachstum aus den eigenen Reihen, und das ist ein langjährig
bewährtes Konzept. Begrüßt wurden die Nachwuchskräfte an ihrem ersten Ausbildungstag,
im Namen der Unternehmensleitung, von Bernhard Steppe (Geschäftsführer Vertrieb),
Guido John (Leiter Fertigungstechnik) und dem Wolf Ausbilderteam Verena Israel, Michael
Meier sowie Erich Haag. „Wir freuen uns, Euch in der Wolf Familie begrüßen zu dürfen
und wünschen Euch einen guten Start!“, hieß Bernhard Steppe die Auszubildenden beim
Einstand willkommen. „Uns ist es wichtig, die jungen Menschen fundiert auszubilden
und sie über ihre gesamte Ausbildungszeit – und darüber hinaus – bestmöglich zu begleiten
und zu unterstützen“, ergänzte Guido John. „Das ist eines der entscheidenden Erfolgsgeheimnisse
unseres Unternehmens. Mit jedem Auszubildenden investieren wir in die Zukunft von
Wolf.“

Bevor es für die jungen „Wölfe“ im Ausbildungszentrum ernst wird, stehen, bis zum
6. September einige Einführungstage auf dem Programm. Sie ermöglichen es, den neuen
Auszubildenden, das Unternehmen besser kennenzulernen.

Seit Jahrzehnten zählt der Heizungs- und Lüftungsspezialist zu den Top-Ausbildungsbetrieben
in der Region.

Auch die Wolf Absolventen werden regelmäßig für ihre guten Leistungen ausgezeichnet
und das freut das Ausbilderteam sehr. Bereits jetzt sucht das Unternehmen über 30
engagierte Azubis für das kommende Jahr, mit Start September 2022. Wer sich für eine
Ausbildung bei Wolf interessiert, kann sich unter www.wolf.eu/karriere/schueler, über
die einzelnen Ausbildungsberufe und Einstiegsmöglichkeiten im Unternehmen informieren.
Die offenen Ausbildungsstellen sind in der Stellenbörse zu finden.


Weitere Artikel aus diesem Ressort finden Sie unter Kelheim.