3:0 – Heimfluch beendet | Nachrichtensendung.at

Endlich hat es für den FC Blau-Weiß Linz auch mit einem Heimsieg gegen Kapfenberg geklappt. Noch nie konnten die Linzer in der 2. Fußball-Liga daheim gegen die Obersteirer gewinnen – bis gestern: Im neunten Versuch gelang mit einem 3:0 die Premiere.

Praktisch mit der ersten Torchance ging das Team von Trainer Ronny Brunmayr in der dritten Minute in Führung: Einen direkten Freistoß von Kristijan Dobras hatte Gäste-Goalie Franz Stolz noch parieren können, beim Nachschuss des aufgerückten Felix Strauss war er aber machtlos.

Vor allem durch Standardsituationen blieben die Hausherren gefährlich: Fabio Strauß (11.) und Danilo Mitrovic (37.) vergaben Möglichkeiten per Kopf. Top-Torschütze Fabian Schubert besorgte in der zweiten Halbzeit die Vorentscheidung: In der 57. Minute traf er per Elfmeter zum 2:0. In der Nachspielzeit legte der 26-Jährige auch noch das 3:0 des eingewechselten Philipp Pomer auf. Dank des vierten Sieges im fünften Frühjahrsspiel verdrängte die Brunmayr-Elf Liefering (am Sonntag bei Wacker Innsbruck) vorübergehend wieder vom zweiten Platz.

Eine Niederlage in der Ausweichstätte – der Welser Huber Arena – musste der FC Juniors OÖ gegen Lustenau einstecken. Fabian Benko (32.) hatte den LASK-Partnerverein nach einem Doppelschlag der Vorarlberger durch Jan Stefanon (22.) und Haris Tabakovic (25.) zwar noch einmal herangebracht – Tabakovic traf mit seinem zweiten Treffer kurz nach der Pause (49.) aber zum 1:3-Endstand. (rawa)

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info
Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre “meine Themen” Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Berlin Ernachrichten