▷ Stiftungen wie Impulsgeber: Aktionstag im Haus jener Wissenschaft

22.09.2021 – 12:08

Universität Bremen

Stiftungen als Impulsgeber: Aktionstag im Haus der Wissenschaft

Wie können Bremer Stiftungen angesichts der Herausforderungen unserer Zeit gesellschaftliche Impulse setzen? Dieser Frage geht der Aktionstag „Zusammen gestalten wir Zukunft“ nach, zu dem die Stiftung der Universität Bremen und das Stiftungshaus Bremen am Freitag, 1. Oktober 2021, ins Haus der Wissenschaft einladen. Anlass ist der 9. Europäische Tag der Stiftungen. Anmeldungen sind bis zum 28. September möglich.

Stiftungen engagieren sich in vielfältiger Weise für unsere Gesellschaft. Und es werden jährlich mehr. Das private Geldvermögen wächst und das Stiften bietet eine gute Chance, etwas zu bewegen. Diese Möglichkeit ist vielen jedoch noch nicht bekannt. Wie vielfältig die Stiftungslandschaft ist, was Stifterinnen und Stifter bewegt, was Stiftungen tun, was sie durch ihr Engagement bewirken und welchen Beitrag sie in der Gesellschaft leisten: Das wird beim europaweiten Aktionstag rund um den 1. Oktober 2021 sichtbar.In Workshops und einer Podiumsveranstaltung werden am Freitag, 1. Oktober 2021 im Haus der Wissenschaft in Bremen verschiedene Aspekte beleuchtet.

Vormittags haben Stiftungsinteressierte die Möglichkeit, sich ab 11 Uhr in drei Workshops über die Praxis und Zukunft des Stiftens zu informieren:

1. (Ver)erben, stiften, spenden – Was kann ich Gutes tun mit meinem Geld?

2. Stiften für die Zukunft: Formate der Wissenschaftsförderung

3. Aus der Praxis der Stiftungsaufsichtsbehörde

Nachmittags findet eine Podiumsdiskussion mit Wissenschaftssenatorin Dr. Claudia Schilling statt:

Ab 16 Uhr diskutiert die Leibniz-Preisträgerin und Co-Autorin des aktuellen Berichtes des Weltklimarates (IPCC), Prof. Veronika Eyring, nach ihrem Kurzvortrag mit Dr. Udo Ernst (Universität Bremen), Dr. Rita Kellner-Stoll (Kellner & Stoll – Stiftung für Klima und Umwelt), Senatorin Dr. Claudia Schilling (Wissenschaft und Häfen), Fenja Meyer (Deutschlandstipendiatin) und Alexander Witte (Wolfgang-Ritter-Stiftung).

Anmeldung: Bitte melden Sie sich bis zum 28. September 2021 für die Workshops und die Podiumsveranstaltung hier an: https://www.uni-bremen.de/kooperationen/foerderer-alumni/die-stiftung-der-universitaet-bremen/anmeldung-zum-europaeischen-tag-der-stiftungen

Veranstaltungsort: Haus der Wissenschaft, Olbers-Saal, Sandstraße 4/5, Bremen

Hinweis: Für den Zugang zur Veranstaltung gelten aktuell die 3G-Regeln.

Weitere Informationen:

Alle Veranstaltungen im Rahmen des Stiftungsprojekts MACHT SINN zum 50. Geburtstag der Universität Bremen finden Sie hier:

www.uni-bremen.de/machtsinn

www.uni-bremen.de/stiftung

https://www.stiftungen.org/ueber-uns/was-wir-tun/initiativen-und-projekte/tag-der-stiftungen.html

Fragen beantwortet:

Dr. Christina Jung

UniTransfer – Transferstelle der Universität Bremen

Stiftung der Universität Bremen

Telefon: +49 421 218-60336

E-Mail: christina.jung@vw.uni-bremen.de

Universität Bremen
Hochschulkommunikation und -marketing
Telefon: +49 421 218-60150
E-Mail: presse@uni-bremen.de

Über die Universität Bremen:
Leistungsstark, vielfältig, reformbereit und kooperativ – das ist die Universität Bremen. Rund 23.000 Menschen lernen, lehren, forschen und arbeiten auf dem internationalen Campus. Ihr gemeinsames Ziel ist es, einen Beitrag für die Weiterentwicklung der Gesellschaft zu leisten. Mit gut 100 Studiengängen ist das Fächerangebot der Universität breit aufgestellt. Als eine der führenden europäischen Forschungsuniversitäten pflegt sie enge Kooperationen mit Universitäten und Forschungseinrichtungen weltweit. Gemeinsam mit neun jungen Universitäten und vier assoziierten Mitgliedern aus dem Hochschul-, Nichtregierungs- und privaten Bereich gestaltet die Universität Bremen in den nächsten Jahren eine der ersten Europäischen Universitäten. Das Netzwerk YUFE – Young Universities for the Future of Europe wird von der EU-Kommission gefördert. In der Region ist die Universität Bremen Teil der U Bremen Research Alliance. Die Kompetenz und Dynamik der Universität haben zahlreiche Unternehmen in den Technologiepark rund um den Campus gelockt. Dadurch ist ein bundesweit bedeutender Innovations-Standort entstanden – mit der Universität Bremen im Mittelpunkt.

Berlin Ernachrichten